Volkstheater Frankfurt Chronik

Direkt zum Seiteninhalt
42 Jahre
Theatergeschichte







Ihr Alle die ihr mir so oft,
in Not und Trübsal, beygestanden,
sagt was ihr wohl in unsern Landen,
von unsrer Unternehmung hofft?
Ich wünschte sehr der Menge zu behagen
besonders weil sie lebt und leben lässt.

Mein Dank für Sie alle, unseren Publikum, unseren Mitgliedern,
den Politikern, und vor allem meinen Mitarbeitern!




Frankfurter Märchenabend
am Donnerstag, 26. September 2019, um 19 Uhr

im Vortragssaal der Frankfurter Sparkasse 1822, Neue Mainzer Straße 49, 60311 Frankfurt am Main.

Es wirken mit:
Sibylle Nicolai • Gaby Reichardt • Anna Sonnenschein • Karin Tietze-Ludwig • Dieter Gring.

Moderation: Dr. Sabine Hock.
Zum vierten Mal veranstaltet die Volkstheater Frankfurt – Liesel Christ, Liesel und Gisela Christ-Stiftung ihren alljährlichen Benefizabend. Zugunsten der Stiftung, die das Sprech­theater und insbesondere die Sprachvielfalt auf der Bühne in der Tradition des Volksthea­ters Frankfurt fördert, zeigt das Programm diesmal die Bankenstadt am Main von einer überraschend märchenhaften Seite.
Die von Bühne, Funk und Fernsehen bekannte Schauspielerin, Sprecherin und Autorin Sibylle Nicolai präsentiert ihre Fassung des Märchens vom „Zwerg Nase“ auf Hessisch. Das „Frankfurter Schneewittchen“ von Karl Ettlinger und andere fantastische Werke von Frankfurts Klassikern trägt die seit den „Hesselbachs“ beliebte Schauspielerin Gaby Reichardt vor. Die Fernsehmoderatorin Karin Tietze-Ludwig liest, passend zu ihrem jahrzehntelangen Einsatz als Lottofee des Hessischen Rundfunks, ein Märchen vom Glück von den Brüdern Grimm. Ausschnitte aus seinem schaurig-schönen Programm „Grimms grimmig“ bringt der Schauspieler Dieter Gring, der sieben Jahre lang als Intendant die Brüder-Grimm-Festspiele in Hanau geleitet hat.
Außerdem wird Anna Sonnenschein, die derzeitige Stipendiatin der Stiftung, sich mit einem Märchen in ihrem schwyzerdütschen Heimatdialekt, dem Baseldeutschen, vorstellen. Alle Einnahmen aus Spenden anlässlich dieses besonderen Abends werden für die Ver­gabe eines neuen Stipendiums für Schauspielstudierende an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt verwendet.
Der Eintritt zu dem Abend ist frei. Spenden sind willkommen.
Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie auf der Internetseite: www.volkstheater-frankfurt-stiftung.de




Zurück zum Seiteninhalt